Gesundheit in Kroatien

Gesundheit, Ratschläge, Reisen mit Kind

GESUNDHEIT IN KROATIEN

Ein ausländischer Tourist zahlt dringende ärztliche Leistungen dann nicht, wenn zwischen Kroatien und dem Land, aus dem der Tourist kommt, eine unterschriebene Vereinbarung über den Gesundheitsschutz besteht. Im anderen Falle müssen die Kosten der ärztlichen Versorgung direkt vom Patienten im Einklang mit der Preisliste bezahlt werden. Krankenhäuser und Kliniken befinden sich in allen größeren Städten und Ambulanzen sowie Apotheken auch in allen kleineren Ortschaften.

RATSCHLÄGE FÜR IHRE GESUNDHEIT

Hören Sie auf die folgenden Ratschläge, um Unannehmlichkeiten während der Reise aus dem Wege zu gehen. Am wichtigsten ist es, darauf zu achten, dass man sich nicht zu lange der Sonne aussetzt. Tragen Sie einen Hut, benutzen Sie eine hochwertige Sonnenbrille und verwenden Sie eine Sonnencreme mit einem hohen Schutzfaktor. Dies gilt im Sommer insbesondere während der heißesten Tageszeit (von 11 bis 15 Uhr). Trinken Sie viel Wasser, damit Sie sich nicht erschöpft fühlen und nicht dehydrieren. Fließendes Wasser in Kroatien ist trinkbar (falls nicht, ist dies deutlich angezeigt) In Flaschen abgefülltes Quellwasser wird in allen Geschäften verkauft. Es empfiehlt sich nicht, direkt nach einer Mahlzeit zu schwimmen. Warten Sie wenigstens zwei Stunden, bevor Sie nach dem Mittagessen ins Wasser springen. Seeigel lieben das klare Wasser der kroatischen Adria. Der beste Schutz vor ihren Stacheln sind Plastiksandalen oder andere Schuhe, die für das Wasser geeignet sind.

REISEN MIT DEM KIND

Kroatien ist der ideale Ferienort für Familien mit Kindern. Dabei können natürlich vor allem die Privatunterkünften sehr leicht den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Sie sollten einfach in Absprache mit dem Vermieter die Räumlichkeiten und die Mahlzeiten ihren Gewohnheiten angleichen. Außerdem ist natürlich die Nutzung einer eigenen Küche immer von Vorteil, wenn man mit Kindern zusammen Urlaub macht. Die Kinder werden es genießen, wenn sie an den Stränden außerhalb der Ortschaften ungestört herumtoben können. Am besten fragen Sie einfach Ihren Vermieter, welcher der Strände für die Kinder am besten geeignet ist. Wenn Sie sich dazu entschließen, innerhalb einer Ortschaft zu bleiben, dann finden Sie bestimmt auch ein Animationsprogramm für die Kleinsten, wo diese unter Aufsicht ihre überschüssige Energie abbauen können. Für das Baden an Stränden außerhalb der Ortschaften empfehlen wir Ihnen Plastiksandalen, weil es genügend Strände gibt, wo Sie Seeigel finden können. Der sanfte Sommerwind Mistral vertreibt für Sie die Hitze und es kann Ihnen passieren, dass Sie vergessen, sich mit Sonnencreme einzucremen. In einer solchen Situation ist es sehr wichtig, dass das Kind sich im Schatten aufhält oder aber dass Sie es zwischen 11 und 15 Uhr, wenn die Sonne am stärksten ist, durch eine entsprechende Kleidung schützen. Am Abend sollten Sie, wenn Sie Mücken bemerken, die unbedeckten Körperteile Ihres Kindes mit einer sanften Lotion zum Schutz gegen Insekten eincremen oder innerhalb Ihrer Unterkunft einen entsprechenden Apparat gegen Insekten in die Steckdose stecken. In den alten dalmatinischen Städten und in den touristischen Zentren entlang der Küste und auf den Inseln können Sie schöne Plätze für Ihre abendlichen Spaziergänge mit den Kindern finden. Halten Sie allerdings für Ihre Kleinkinder eine Tragemöglichkeit bereit, weil Ihnen ansonsten die beschwerliche Fahrt mit dem Kinderwagen über die gepflasterten Straßen der alten Stadtkerne die gute Stimmung verderben könnte.