Geld in Kroatien

Währung/Geld in Kroatien

GELD

Geld in Kroatien, die kroatische Währung ist Kuna. 1 Kuna (HRK) = 100 Lipa. 1 Euro = 7,55 Kuna (Stand: Jänner 2013). Es gibt 1000, 500, 200, 100, 50, 20, 10 und 5 Kuna-Geldscheine. Es gibt 5, 2 und 1 Kuna-Münzen sowie 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Lipa-Münzen. Zollbeschränkungen: Die Aus- und Einfuhr von ausländischen Währungen ist nicht begrenzt. Nach Kroatien und aus Kroatien heraus kann man einen begrenzten Betrag von 2000 Kuna mitnehmen. Für Beträge, die über 2000 Kuna hinausgehen, ist es erforderlich, eine besondere Erlaubnis der Kroatischen Nationalbank einzuholen.

ZOLL

Die Zollvorschriften der Republik Kroatien sind den Standards der EU-Länder angepasst. Fremde Währungen können unbeschränkt ein- und ausgeführt werden, während dies für die heimische Währung nur bis zu einem Betrag von 2000 Kuna gilt. Eine wertvollere Profiausrüstung bzw. technische Ausrüstung sollte an der Grenze angemeldet werden. Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an www.carina.hr

STEUERRÜCKERSTATTUNG AN FREMDE STAATSBÜRGER

Bei einem Kauf im Wert von über 500 Kuna ist es erforderlich, vom Verkäufer ein Formblatt für die Steuerrückerstattung zu verlangen und es am Grenzübergang bei der Ausreise aus Kroatien abstempeln zu lassen. Die Mehrwertsteuer beträgt in Kroatien 22%. Information des kroatischen Zolls: 01/6102-333.

EINKAUFEN

Die schönsten Souvenirs aus Kroatien sind noch immer die traditionellen Handarbeitsprodukte, und das sind vor allem geklöppelte und gehäkelte Waren (Tischdecken, Kleidung) sowie Spitzendeckchen u.ä., dann filigraner Silberschmuck und Schmuck aus Korallen oder Muscheln. Interessante, mit der Hand bearbeitete Gegenstände aus Holz und Keramik kann man entlang der gesamten Küste finden.
Wenn Sie Kleidung oder Schuhe kaufen wollen, dann dürften die Preise in den Geschäften sie höchstwahrscheinlich nicht unangenehm überraschen. Sofern Sie nicht gerade an Designerkleidung interessiert sind, schlagen wir Ihnen vor, in kleinen Boutiquen und Läden sich umzusehen. Die Preise sind hier viel günstiger und die Auswahl in der Saison sehr gut.

ÖFFNUNGSZEITEN

Die Läden sind von montags bis freitags von 8-19 Uhr geöffnet, am Samstag von 8 – 14 Uhr. Während der Sommersaison sind die Öffnungszeiten der Privatgeschäfte, Boutiquen, aber auch der Apotheken und anderer Dienstleistungsunternehmen sehr unterschiedlich. Manche Geschäfte bleiben während des ganzen Tages bis abends um 21 Uhr geöffnet. Andere Läden machen von 12 bis 16 Uhr eine ausgedehnte Mittagspause.

TRINKGELD

Das Trinkgeld ist nicht bereits im Preis für die Mahlzeiten oder Getränke eingeschlossen. Wenn die Bedienung sich ihr Trinkgeld wirklich verdient hat, dann sollte es etwa 10% des Rechnungsbetrages ausmachen. Die Taxifahrer erwarten in der Regel kein Trinkgeld, wissen es aber zu schätzen, wenn sie Trinkgeld erhalten.

BANKEN

Öffnungszeiten der Banken: Montag – Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstags von 8 bis 12 Uhr. Alle Banken sind sonntags und an Feiertagen geschlossen. Die Bankomaten, die bislang erst in größeren Städten und touristischen Zentren vorhanden sind, stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

WECHSELSTUBEN

Jede Bank wechselt Ihnen Ihr Geld, aber es gibt häufig auch selbständige Wechselstuben. Alle Hotels und die Mehrheit der Tourismusagenturen haben ihre eigenen Wechselstuben. Kurslisten werden in der Tagespresse veröffentlicht sowie in den Geschäftbanken, die diese Listen an gut einsehbaren Plätzen aushängen.

KREDITKARTEN UND ANDERE ZAHLUNGSWEISEN

Die Standardkreditkarten – Eurocard/Mastercard, Diners, American Express und Visa – sind übliche Zahlungsmittel in Kroatien. Alle Geschäfte, Restaurants, Agenturen, Hotels und andere Verkaufsstellen, die für die Bezahlung von Waren und Dienstleistungen Kreditkarten akzeptieren, haben sichtbar angebrachte Aufkleber oder Zeichen mit den Logos der Kreditkarten, die Sie hier verwenden können. Bargeld können Sie mit Ihren Kreditkarten am Bankomaten abheben. In der Post können Sie Bargeld mit der Eurocard/Mastercard und der Diners-Kreditkarte erhalten. Beim Einlösen von Reiseschecks beträgt die Provision 2%.

DEVISENBESTIMMUNGEN

Unbeschränkte Einfuhr von Landes- und Fremdwährung aus EU-Staaten, ab einem Betrag von umgerechnet 10.000 EUR in Fremdwährung besteht Deklarationspflicht. Die Einfuhr von Bargeld (Landeswährung sowie ausländische Währungen) aus einem Nicht-EU-Staat ist bis zu einem Betrag von 10.000 EUR gestattet, darüber hinaus beim kroatischen Zoll zu deklarieren.