Autobahn Kroatien

Die Anreise mit Auto nach Kroatien!

Alle Urlauber, die sich mit dem Auto auf den Weg zur kroatischen Küste begeben, können seit Ende Juni 2003 sicherer und schneller über die Autobahn Kroatien zu ihrem Zielort gelangen. Die ersten Strecken der neuen Autobahnen, derer Ausbau nach dem Plan der kroatischen Regierung aus dem Jahr 2001 für den intensiven Autobahnausbau verläuft, wurden eröffnet. Damit Sie schneller und sicherer zu Ihrem Zielort gelangen, lesen Sie, wie diese Strecken heißen, wann sie eröffnet wurden und wo es gefährliche Stellen gibt. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Fahrt! Die wichtigste neu eröffnete Strecke ist diejenige, die Richtung Süden führt. Die Strecke Gornja Ploca – Zadar II und die neu gebaute Staatsstraße Udbina – Gornja Ploca verkürzen die Fahrt von Zagreb nach Zadar um 90 Minuten. Der wichtigste Teil dieser Strecke ist der 5679 Meter lange Tunnel Sv. Rok. Darüber hinaus wurden noch die Strecke Vukova Gorica – Bosiljevo – Zagreb und die Strecke Bosiljevo I – Mala Kapela der Autobahn Zagreb – Rijeka und der Autobahn Zagreb – Split eröffnet. Diese zwei Strecken sind insgesamt 46 km lang. Nachdem die Strecke Vukova Gorica – Bosiljevo und die Strecke Vrbovsko – Kupjak eröffnet worden sind, dauert die Fahrt von Zagreb nach Rijeka durchschnittlich zwei Stunden. 2003 wird insgesamt 150 km neuer Autobahnstrecken in Kroatien gebaut, während das Unternehmen Kroatische Autobahnen (HAC) 100 km Autobahnasphalt sanieren wird. Danach bleiben noch 100 km Autobahnstrecken zum Sanieren. Bis 2005 wird Kroatien insgesamt 1365 km Autobahnen haben. Die Autobahn Zagreb – Split sollte 2005 fertig sein, die Autobahn bis Dubrovnik wahrscheinlich 2008. A6 AUTOBAHN RIJEKA-ZAGREB HALBAUTOBAHNSTRECKE VRBOVSKO – KUPJAK Die Strecke Vrbovsko – Kupjak ist 17,76 km lang und wurde am 26. Juni 2003 eröffnet. A1 AUTOBAHN ZAGREB – SPLIT STRECKE VUKOVA GORICA – BOSILJEVO 1 Die Strecke Vukova Gorica – Boslijevo I ist 6,15 km lang und wurde am 29. Juni 2003 eröffnet. STRECKE BOSILJEVO I – TUNNEL MALA KAPELA Die Strecke Bosiljevo I – Josip dol – Tunnel Mala Kapela ist ungefähr 36 km lang wurde am 30. Juni 2003 eröffnet. STRECKE GORNJA PLOCA – ZADAR II Die Strecke Gornja Ploca – Zadar II ist 59,8 km lang und wurde am 30. Juni 2003 eröffnet. A4 AUTOBAHN ZAGREB – GORICAN STRECKE BREZNICKI HUM – NOVI MAROF Die Strecke Breznicki Hum – Novi Marof ist 9,5 km lang und wurde am 24. Juni 2003 eröffnet. STRECKE NOVI MAROF – VARAZDIN Die Strecke Novi Marof – Varazdin ist 13,64 km lang und sollte am 30. November eröffnet worden. GEFÄHRLICHE STELLEN AUF DEN AUTOBAHNEN Alle Fahrer werden gebeten, Verkehrszeichen sowie Geschwindigkeitsbegrenzungen zu beachten, damit Verkehrsunfälle vermieden werden. AUTOBAHN ZAGREB-SPLIT Die gefährliche Stelle ist der Tunnel Sv. Rok, in dem die Straße zweispurig ist, bzw. eine Spur für jede Richtung hat. Nach dem südlichen Tunnelausgang gibt es 4 km gerade Straße Richtung Maslenica. Nach dem Ausgang aus dem Tunnel Celinka (der dritte Tunnel, wenn man von Zagreb abfährt) gibt es eine scharfe Kurve und danach eine scharfe Kurve rechts nach zwei Kilometern, nach dem Viadukt Baricevic. Die Geschwindigkeitsbegrenzung in beiden Tunnels und auf der Strecke bis zu der Kurve nach dem Viadukt Baricevic beträgt 80 km/h und alle Fahrer müssen sich daran wegen der Straßengestaltung sowie wegen straker und plötzlicher Winde in diesem Gebiet halten. AUTOBAHN RIJEKA-ZAGREB Die gefährlichen Stellen auf der Strecke Vrbovsko-Kupjak der Autobahn Zagreb – Rijeka befinden sich etwa 100 m vor dem Eingang in den Tunnel Cardak, wo die vierspurige Autobahn in eine zweispurige Straße übergeht, und zwischen den Tunnels Pod Vugles und Javorova Kosa, die etwa 60 m von einander entfernt sind. ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN Das Autobahnnetz Kroatiens kann man sich unter www.mppv.hr ansehen.